Flusskreuzfahrt Passau - Budapest - Passau Ihr Reiseführer

Die Donau von ihrer luxuriösen Seite


Genießen Sie Landschaft, Städte und Kultur entlang der Donau auf luxuriöse Art: Unsere elegante MS HEIDELBERG empfängt Sie in der Drei-Flüsse-Stadt Passau, Start- und Zielhafen unserer Kreuzfahrt.
Es geht durch die anmutige Landschaft der Wachau, wo edle Tropfen auf Sie warten. Schon bei der Einfahrt in die faszinierende Metropole Budapest grüßt das eindrucksvolle Parlamentsgebäude. Weiter geht es nach Bratislava, als einzige Hauptstadt der Welt direkt an der Grenze zu zwei Nachbarländern gelegen.
Natürlich darf auch das charmante Wien nicht fehlen: Sachertorte und gemütliche Kaffeehauskultur erwarten Sie. Die europäische Kulturhauptstadt Linz rundet diese Reise ab.

Ihr Premium Flußfreuzfahrtschiff MS Heidelberg *****

Sie wünschen sich ein schwimmendes Luxushotel?
Willkommen an Bord unserer MS HEIDELBERG!
Edle Hölzer und hochwertige Details bestimmen die elegante Einrichtung. Die für ein Flussschiff außergewöhnlich großen Kabinen bieten viel Raum für Gemütlichkeit. Eine wahre Oase der Entspannung entdecken Sie im großzügigen Wellnessbereich. Kulinarische Höhepunkte aus erlesenen Komponenten werden täglich für Sie raffiniert zubereitet und attraktiv präsentiert.

Rundreise

Reiseverlauf


1. Tag : Passau (Ablegen: 21:30 Uhr Einschiffung 16:00 Uhr).

2. Tag Krems (Anlegen: 12:15 Uhr Ablegen: 18:15 Uhr)
Ausflug Benediktinerstift Göttweig mit Marillengarten und Verkostung (im Ausflugspaket zum Vorzugspreis)
Das Stift Göttweig, welches auf einem Hügel oberhalb der Donau thront, erwartet Sie mit einem eindrucksvollen Panoramablick auf die Donau. Das Benediktinerstift wurde 2001 mit der Landschaft derWachau zusammen in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Der Komplex ist vielseitig und beherbergt neben dem Kloster auch eine beachtliche Kunstsammlung sowie ein Weingut in seinen barocken Gemäuern. Die Kaiserstiege mit seinem imposanten Deckenfresko gehört zu Europas schönsten und größten Treppenhäusern. Im Anschluss folgt eine Verkostung in wunderschöner Kulisse des Marillengartens. Klostergärten waren als Nutzgärten schon seit jeher für die Versorgung der Mönche, aber auch für in der Entwicklung der Heilpflanzen von großer Bedeutung. Rund 50 Marillenbäume liefern auch heute noch die Früchte für diverse Marillenprodukte, wie Fruchtaufstrich, Schnaps oder Nektar.

3. Tag Esztergom (Anlegen: 10.30 Uhr Ablegen 16.30 Uhr)
Ausflug Basilika von Esztergom
Heutiges Ziel ist Esztergom, das ehemalige Gran war einst die Hauptstadt Ungarns. Der Legende nach erblickte hier der erste ungarische König und Staatsgründer Stephan I. das Licht der Welt. Einst die erste königliche Residenz und heute Sitz des Oberhauptes der katholischen Kirche, des Bischofs von Esztergom, hat die Stadt eine große Bedeutung im ungarischen Bewusstsein. Das Stadtbild ist geprägt vom neo-klassizistischen Dom hoch über der Stadt, welcher dem heiligen Stephan geweiht wurde und mit 8.000 Sitzplätzen die größte Kirche Ungarns ist Budapest (Anlegen: 20:45 Uhr) anschließend Abendliche Lichterfahrt in Budapest per Schiff Erleben Sie bei der Fahrt mit einemAusflugsschiff das abendlich beleuchtete Budapest. Bei musikalischer Untermalung genießen Sie ein Glas Sekt und lassen das malerische Panorama an sich vorübergleiten. Im nächtlichen Glanz verbreiten die beliebten Sehenswürdigkeiten wie die Burg, Fischerbastei, Kettenbrücke und das Parlament eine ganz besondere Atmosphäre.

4. Tag Budapest (Ablegen 20.45 Uhr)
Stadtrundfahrt / -gang Budapest mit Café New York
Puszta-Rundfahrt
Erleben Sie eine Puszta-Rundfahrt mit traditioneller Reitvorführung

5. Tag : Bratislava (Anlegen: 13:45 Uhr Ablegen 23:00 Uhr).
Stadtrundfahrt/-gang Bratislava (im Ausflugspaket zum Sonderpreis)
In unmittelbarer Grenznähe zu Österreich und Ungarn liegt Bratislava in der fruchtbaren Donauebene südlich der Kleinen Karpaten. Mit viel Liebe zum Detail wurde die Altstadt prachtvoll renoviert. Bei der Besichtigung von Bratislava fahren Sie circa eine Stunde durch das Botschafts-Viertel zur Burg (Hrad), die hoch über der Stadt thront. Nach einem Fotostopp können Sie den herrlichen Panoramablick über die Stadt genießen. Hier erhalten Sie auch nähere Informationen zur bewegten Geschichte der Burg, die lange Zeit die Residenz zahlreicher ungarischer Könige war, ehe Maria Theresia sich dort niederließ und die Burg ihre Blütezeit erlebte. Anschließend setzen Sie die Fahrt bis zur Altstadt fort und beginnen den Rundgang. Auf dem gemeinsamen ca. 1,5-stündigen Spaziergang durch die Altstadt von Bratislava werden Sie die Redoute, das Nationaltheater, das Rathaus und einige barocke Paläste und die Stadttore sehen, die die k.u.k. Monarchie bezeugen. Unter anderem lernen Sie auch den wohl berühmtesten Mann von Bratislava, den Gullimann Cumil, kennen.ImAnschluss geht es weiter in die Nedbalka Galerie mit ihrer eindrucksvollen Sammlung von über 1000 Werken slowakischer Künstler aus dem späten 19. Jahrhundert bis zur Neuzeit. Die zahlreichen Gemälde und Skulpturen vermitteln einen wunderbaren Einblick in die Geschichte der Kunst des Landes.
Dauer Ausflug: 3:00 h Anteil Fußweg 01:30 h Steigung: Wenig
Lichterfahrt Bratislava.
Mit einem Bummelzug starten Sie Ihren heutigen Abendausflug der besonderen Art. Erster Stop ist an der Neuen Brücke wo Sie ein Aufzug den 80m hohen Pfeiler zum Panoramarestaurant Ufo befördert. Von dort bietet sich Ihnen ein fantastischer Blick über das nächtliche Panorama des Dreiländerecks Slowakei-Österreich- Ungarn, welches Sie mit einem Cocktail in der Hand ausgiebig genießen können. Wieder unten angekommen, setzt der Bummelzug seine Reise durch das nächtliche Bratislava fort und bringt Sie auf den Burgberg zum Parlament, wo Ihnen das Lichtermeer der Stadt zu Füßen liegt.

6.Tag Wien Anlegen: 06:30 Uhr Ablegen: 18:30 Uhr
Stadtrundfahrt / -gang Wien mit Besuch eines Kaffeehauses inklusive Sachertorte
(im Ausflugspaket zum Vorzugspreis)
Weltbekannt charmant: Die traditionsreiche Donaumetropole Wien. Erleben Sie den berühmten „Wiener Schmäh“ hautnah. Wir bringen Sie direkt hinein, vorbei am „Neuen Wien“ mit der UNOCity und der Donauinsel. Werfen Sie einen Blick auf die Staatsoper, das Burgtheater und die Votivkirche während der Fahrt über die bekannte Ringstraße, ehemals die Stadtmauer. Natürlich darf der Besuch eines der berühmten Kaffeehäuser und verkosten eines Stückes der weltberühmten Sachertorte nicht fehlen. Besichtigung Schloss Schönbrunn. Sie fahren mit dem Bus zu einem der bekanntesten Bauwerke Wiens - dem Schloss Schönbrunn. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch die wunderschöne Gartenanlage mit ihren kunstvoll gestalteten Blumenbeeten, Statuen und Brunnen, erfahren Sie während der Schlossführung vielWissenswertes über die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger und besichtigen die Prunkräume der Kaiserfamilie. Das Weltkulturerbe Schloss Schönbrunn wird zu Recht als ein prunkvolles Gesamtkunstwerk barocker Kultur bezeichnet.

7. Tag Linz (Anlegen: 13:30 Uhr Ablegen: 19:30 Uhr)
Stadtrundfahrt/-gang Linz
(im Ausflugspaket zum Vorzugspreis)

8. Tag Passau (Anlegen: 03:30 Uhr Ausschiffung bis 9:30 Uhr)

Hinweis:
Die An- und Ablegezeiten sind Richtzeiten. Änderungen der Reiseverläufe und Ausflugsprogramme bleiben vorbehalten. Wenn wegen Niedrig- /Hochwasser oder Schiffsdefekt eine Strecke nicht befahren werden kann, behält sich die Reederei das Recht vor, die Gäste auf dieser Strecke mit Bussen zu befördern, in Hotels unterzubringen und/oder den Streckenverlauf zu ändern. Unter Umständen ist der Umstieg auf ein anderesSchiff nötig.

Frühbucher sparen Bares

Frühbucher- Rabatt | Alle telefonischen Buchungen bis einschließlich 28.02.2019 erhalten 3 % Ermäßigung auf viele Reisen

Sitzplätze

Frühbuchen lohnt sich!
Die Platzverteilung wird nach der Reihenfolge des Buchungseinganges vorgenommen. Es besteht die Möglichkeiten einen Sitzplatz Ihrer Wahl gegen Aufpreis (10.- pro Person) zu buchen!

Gepäck

In Ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf den beschränkten Gepäckraum der Busse bitten wir, sich nicht mit zu viel Gepäck zu belasten. Pro Person kann ein Reisekoffer normaler Größe und Handgepäck befördert werden (zus. max. 15 kg).