Heidelberger Schloßbeleuchtung - Ihr Reiseführer


Das grandiose Feuer- und Lichtspektakel
Diese legendäre Veranstaltung zieht Tausende von Menschen in den Bann - kaum eine andere Stadt bietet solch zauberhafte Nächte. Staunen Sie von der Altstadt Heidelbergs aus über die beleuchtete Schlossruine am Berg. Das Wahrzeichen der Stadt liegt etwa 70 Meter über dem Neckar am Hang ihres Hausbergs, des Königstuhls. Bengalische Leuchtfeuer tauchen dann das Heidelberger Schloss langsam in einen geheimnisvollen roten Feuerschein. So, als ob die Ruine ein weiteres Mal in ihrer langen Geschichte brennen würde. Wenn das glühende Schloss langsam verblasst, beginnt der zweite Teil des Spektakels, das grandiose Feuerwerk über dem Neckar

Heidelberger Schloßbeleuchtung

Reiseverlauf


1. Tag: Anreise Speyer - Heidelberg
Ihre Anreise führt Sie zunächst in die ehemals freie Reichsstadt Speyer, eine der ältesten Städte Deutschlands. Von den Römern gegründet, blickt die Dom- und Kaiserstadt am Oberrhein auf eine wahrhaft wechselhafte Geschichte zurück. Die wunderschöne historische Altstadt mit der neogotischen Gedächtniskirche und natürlich dem 1000-jährigen Kaiserdom, der als das bedeutendste und größte romanische Bauwerk Europas in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde, werden Sie begeistern! Nach ausreichender Freizeit für eigene Erkundungen in Speyer setzen Sie Ihre Reise zum Hotel im Raum Heidelberg fort.

2. Tag: Heidelberg & Schloßbeleuchtung
Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet fahren Sie nach Heidelberg, wo Sie schon ein Gästeführer erwartet. Erleben Sie die Altstadt mit ihrem historischen Marktplatz und allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, bevor Sie mit der Bergbahn zum Schloss Heidelberg fahren – dem Inbegriff deutscher Romantik. Besichtigen Sie den Schlosshof auf eigene Faust und verpassen Sie nicht den Fasskeller sowie das Deutsche Apothekenmuseum. Nachmittags haben Sie Zeit, um die Universitätsstadt für sich zu entdecken, bevor gegen 22 Uhr das große Feuerwerk beginnt. Staunen Sie über die beleuchteten Schlossruinen und erleben Sie einen fantastischen Abend in einer Stadt, die schon Goethe als „etwas Ideales“ betrachtete. Unser Tipp: am besten lässt sich das Spektakel vom Ufer der Neckarwiesen oder dem Philosophenweg genießen.

3. Tag: Miltenberg, Wertheim und Heimreise
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Heimweg entlang des Neckars. Weitere Höhepunkte sind die Stopps in den bezaubernden Städten Miltenberg - die Perle am Main und Wertheim – mittelalterliche Residenzstadt. Bis heute konnte Miltenberg sein mittelalterliches Stadtbild erhalten. Prächtige Fachwerkbauten am alten Marktplatz (Schnatterloch) und die älteste Fürstenherberge Deutschlands das “Gasthaus zum Riesen” lohnen einen Besuch. Wertheim ist ein malerischer Ort, an dem die Seele am liebsten zu Fuß geht. Die Wertheimer Burg, der historische Marktplatz, die imposante evangelische Stiftskirche oder der „Spitze Turm“ sind nur einige der Stadtschönheiten. Am Nachmittag treten Sie die Heimreise an.

Frühbucher sparen Bares

Frühbucher- Rabatt | Alle telefonischen Buchungen bis einschließlich 28.02.2019 erhalten 3 % Ermäßigung auf viele Reisen

Sitzplätze

Frühbuchen lohnt sich!
Die Platzverteilung wird nach der Reihenfolge des Buchungseinganges vorgenommen. Es besteht die Möglichkeiten einen Sitzplatz Ihrer Wahl gegen Aufpreis (10.- pro Person) zu buchen!

Gepäck

In Ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf den beschränkten Gepäckraum der Busse bitten wir, sich nicht mit zu viel Gepäck zu belasten. Pro Person kann ein Reisekoffer normaler Größe und Handgepäck befördert werden (zus. max. 15 kg).