Perlen des Alten Landes Ihr Reiseführer

Hamburg - Stade - Jork - Obstbauernhof - Buxtehude - Lüneburg - Quedlinburg


Perlen des Alten Landes

Reiseverlauf


1. Tag: Anreise über Quedlinburg in den Norden Deutschlands
Ihr erstes Etappenziel lautet Quedlinburg. In der Stadt im Harz wurde deutsche Geschichte geschrieben! Die historische Altstadt mit ihren sehenswerten Fachwerkbauten, die Stiftskirche und der Domschatz gehören zur UNESCO Liste des Weltkulturerbes. Nach einer Mittagspause haben Sie noch Zeit, um einen kleinen Bummel auf eigene Faust zu unternehmen. Am frühen Nachmittag Weiterreise vorbei an Hannover und Bremen zu ihrem Hotel nach Groß Meckelsen.

2. Tag: Hamburg mit Stadtbesichtigung & Hafenrundfahrt
Hamburg, das ist eine Kombination aus natürlicher Schönheit und urbanem Flair. Rund um Alster und Elbe hat sich hier ein einzigartiges Ensemble aus Stadt und Wasser gebildet. Ihre Rundfahrt zeigt die Sehenswürdigkeiten der quirligen Metropole, wie das imposante Rathaus, den Michel, die Binnen- und Außenalster, das Nobelviertel Am Rothenbaum, die Landungsbrücken, das Chilehaus oder auch die Elbphilharmonie. Natürlich ist auch eine Stippvisite der Reeperbahn dabei. Ein Besuch der Hansestadt Hamburg ist ohne eine Rundfahrt durch den Welthafen undenkbar. Bei der Schifffahrt duftet es nach Freiheit und fernen Ländern. Je nach Tide „tuckert“ Ihre Barkasse durch die historische Speicherstadt mit ihren Fleeten, hin bis zur Hafencity. Bestaunen Sie die Elbbrücken, Schleusen und Containerterminals, die großen Docks von Blohm + Voss, die Köhlbrandbrücke und vieles mehr!

3. Tag: Altes Land, Stade und der Elbstrom
Erleben Sie heute -mit sachkundiger Begleitungdie altehrwürdige Hansestadt Stade, das Rothenburg Norddeutschlands. Mittelalterliche Kirchen, hübsche Fachwerkhäuser, in der von Wassergräben umgebenen Altstadt und der malerische Alte Hafen erzählen von einer wechselvollen Geschichte Stades. Am Nachmittag erkunden Sie das „Alte Land“ bei einer Busrundfahrt. Sage und schreibe 7 Millionen Obstbäume, vor allem Apfelbäume, stehen hier. Unverwechselbar auch die typischen Altländer Häuser mit ihren reetgedeckten Dächern und dem kunstvollen Ziegelfachwerk. Besonders reizvoll ist das mitten in „Hamburgs Obstwiese“ gelegene Jork. Hier lässt Sie der Obstbauer bei einer Besichtigung eines traditionsbewußten Altländer Obsthofes „hinter die Kulissen“ blicken, bevor Sie anschließend im Hofladen Obst der jeweiligen Jahreszeit probieren können. Wie wär‘s mit einem Kaffee und einem Stück Altländer Butterkuchen? Auf der Rückfahrt ins Hotel ist vielleicht sogar noch ein kleiner Bummel in Buxtehude möglich. Die „Märchenstadt“ mit wunderschöner Altstadt wird Sie begeistern!

4. Tag: Hansestadt auf dem Salz und Heimreise
Zwischen Hamburg und Hannover gelegen, eingebettet zwischen Elbe und Heide, blieb die mehr als 1050 Jahre alte Salz- und Hansestadt Lüneburg im zweiten Weltkrieg unzerstört. Die mittelalterliche Architektur im Stil der Backsteingotik und die romantischen, historischen Giebel sind Lüneburgs Markenzeichen. Im reizvollen Gegensatz zur historischen Kulisse steht das junge, bunte Stadtleben der Universitätsstadt. Lüneburg wurde auf Salz erbaut und erlangte durch den Handel mit dem „Weißen Gold“ im Mittelalter Reichtum und Ansehen – die Spuren der salzigen Vergangenheit Lüneburgs sind überall in der Innenstadt zu sehen und verlocken zu spannenden Erkundungstouren. Im Anschluß Heimreise.

Frühbucher sparen Bares

Frühbucher- Rabatt | Alle telefonischen Buchungen bis einschließlich 28.02.2018 erhalten 3 % Ermäßigung auf viele Reisen

Gruppen- Frühbucher- Rabatt

Für Buchungen bis 6 Wochen vor Ihrem Reisetermin und gleichzeitiger telefonischer Buchung aller Reiseteilnehmer (1 Reisebestätigung!) erhalten Sie

Personen auf den Grundpreis
ab 5 Personen 4% Ermäßigung
ab 10 Personen 8% Ermäßigung
Sitzplätze

Frühbuchen lohnt sich!
Die Platzverteilung wird nach der Reihenfolge des Buchungseinganges vorgenommen. Es besteht die Möglichkeiten einen Sitzplatz Ihrer Wahl gegen Aufpreis (10.- pro Person) zu buchen!

Gepäck

In Ihrem eigenen Interesse und mit Rücksicht auf den beschränkten Gepäckraum der Busse bitten wir, sich nicht mit zu viel Gepäck zu belasten. Pro Person kann ein Reisekoffer normaler Größe und Handgepäck befördert werden (zus. max. 15 kg).

Ein duftender Start!

Zu Ihrer ersten Tasse Kaffee inkl. Gebäck laden wir Sie im Bus herzlich ein.